Dosierung bei Niereninsuffizienz
Olodaterol
 
Q0 * > 0.8 [1].
HWZ ** 45 h [1].
Aktive Metaboliten Desmethyl-Olodaterol (bei inhalativer Anwendung nicht im Plasma nachweisbar) [1].
UAW an der Niere und Harnwegen Für das Monopräparat sind keine Nebenwirkungen an Niere und Harnwegen bekannt [1,3,4].
UAW bei niereninsuffizienten Patienten Ein erhöhtes Risiko ist nicht bekannt [1,2].
Studien bei Niereninsuffizienz Bei Patienten mit einer Nierenfunktionsstörung gab es keine klinisch relevante Erhöhung der systemischen Exposition [1].
Renale Kontraindikation Keine angegeben [1].
* Q0 = Extrarenal ausgeschiedener bioverfügbarer Dosisanteil bei normaler Nierenfunktion
** HWZ = Dominante Eliminationshalbwertszeit bei normaler Nierenfunktion
 
Klinisches Management
Bei Patienten mit Niereninsuffizienz ist keine Dosisanpassung erforderlich.
 
Referenzen
  1. Fachinformation Striverdi® Respimat® 2,5 Mikrogramm/Hub Lösung zur Inhalation, Stand November 2013
  2. Fachinformation Spiolto Respimat® 2,5 Mikrogramm/2,5 Mikrogramm pro Hub Lösung zur Inhalation, Stand Juli 2015
  3. Borghardt JM, Weber B, Staab A, Kunz C, Formella S, Kloft C. Investigating pulmonary and systemic pharmacokinetics of inhaled olodaterol in healthy volunteers using a population pharmacokinetic approach. Br J Clin Pharmacol 2016;81:538-52.
  4. van Noord JA, Smeets JJ, Drenth BM, Rascher J, Pivovarova A, Hamilton AL, Cornelissen PJ. 24-hour bronchodilation following a single dose of the novel ß(2)-agonist olodaterol in COPD. Pulm Pharmacol Ther 2011;24:666-72.
 
Alle Angaben richten sich ausschließlich an Ärzte, Zahnärzte und Apotheker und sind anhand der zitierten Quellen erstellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Für die zu treffende Therapieentscheidung sind außerdem die individuelle Situation des Patienten sowie die jeweils aktuelle Fachinformation des einzusetzenden Arzneimittels zu berücksichtigen. Haftungsansprüche jeglicher Art aus den gemachten Angaben sind ausgeschlossen. Für Hinweise und Anregungen senden Sie uns bitte eine E-Mail. Patientenindividuelle Anfragen können leider nicht beantwortet werden.
 
Alle Rechte vorbehalten. Copyright © 1998 - 2017 Abt. Klinische Pharmakologie & Pharmakoepidemiologie, Universitätsklinikum Heidelberg. Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss.
Letzte Aktualisierung: 31.03.2016