Dosierung bei Niereninsuffizienz
Dolutegravir
 
Q0 * 1 [1,2].
HWZ ** 14 h [1,2].
Aktive Metaboliten Bekannte Metaboliten inaktiv [1-3].
UAW an der Niere und Harnwegen Nicht beschrieben [1,2].
Dolutegravir führt regelhaft zu einem Kreatininanstieg von etwa 10% (bei unveränderter Nierenfunktion) durch Hemmung des Kreatinin-Sekretionsanteils [1].
UAW bei niereninsuffizienten Patienten Ein erhöhtes Risiko ist nicht beschrieben [1-4].
Der Anstieg der Metformin-Konzentrationen durch Dolutegravir [5] könnte bei Patienten mit Niereninsuffizienz klinisch relevant sein [1,2].
Studien bei Niereninsuffizienz Bei Patienten mit hochgradiger Niereninsuffizienz (Kreatinin-Clearance 10-30 ml/min) war die scheinbare Arzneimittelclearance von Dolutegravir im Mittel von 1,35 auf 2,12 l/h erhöht und die AUC auf 60% erniedrigt. Dies wird nicht als klinisch relevant erachtet. Die Halbwertszeit blieb unverändert [3].
Renale Kontraindikation Keine angegeben [1,2].
* Q0 = Extrarenal ausgeschiedener bioverfügbarer Dosisanteil bei normaler Nierenfunktion
** HWZ = Dominante Eliminationshalbwertszeit bei normaler Nierenfunktion
 
Klinisches Management
Bei Patienten mit Niereninsuffizienz ist keine Dosisanpassung erforderlich.
Bei Anwendung von Dolutegravir als fixe Kombination:
- Eigenschaften bzgl. renaler Elimination der Kombinationspartner beachten.
Bei Kreatinin-Clearance <60 ml/min und Behandlung mit Metformin:
- Zusätzliche Dosisreduktion des Metformin erwägen.
 
Referenzen
  1. Fachinformation Tivicay® 50mg Filmtabletten, Stand September 2015
  2. Fachinformation Triumeq® 50 mg/600 mg/300 mg Filmtabletten, Stand September 2015
  3. Weller S, Borland J, Chen S, Johnson M, Savina P, Wynne B, Wajima T, Peppercorn AF, Piscitelli SC. Pharmacokinetics of dolutegravir in HIV-seronegative subjects with severe renal impairment. Eur J Clin Pharmacol 2014;70:29-35.
  4. Moltó J, Graterol F, Miranda C, Khoo S, Bancu I, Amara A, Bonjoch A, Clotet B. Removal of Dolutegravir by Hemodialysis in HIV-Infected Patients with End-Stage Renal Disease. Antimicrob Agents Chemother 2016;60:2564-6.
  5. Song IH, Zong J, Borland J, Jerva F, Wynne B, Zamek-Gliszczynski MJ, Humphreys JE, Bowers GD, Choukour M. The Effect of Dolutegravir on the Pharmacokinetics of Metformin in Healthy Subjects. J Acquir Immune Defic Syndr 2016;xx:xx.
 
Alle Angaben richten sich ausschließlich an Ärzte, Zahnärzte und Apotheker und sind anhand der zitierten Quellen erstellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Für die zu treffende Therapieentscheidung sind außerdem die individuelle Situation des Patienten sowie die jeweils aktuelle Fachinformation des einzusetzenden Arzneimittels zu berücksichtigen. Haftungsansprüche jeglicher Art aus den gemachten Angaben sind ausgeschlossen. Für Hinweise und Anregungen senden Sie uns bitte eine E-Mail. Patientenindividuelle Anfragen können leider nicht beantwortet werden.
 
Alle Rechte vorbehalten. Copyright © 1998 - 2017 Abt. Klinische Pharmakologie & Pharmakoepidemiologie, Universitätsklinikum Heidelberg. Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss.
Letzte Aktualisierung: 30.03.2016