Dosierung bei Niereninsuffizienz
Canagliflozin
 
Q0 * 0.99 [3,4]
HWZ ** 12 h [4]
Aktive Metaboliten Bekannte Metaboliten inaktiv [1].
UAW an der Niere und Harnwegen Das Risiko für Infektionen des Urogenitaltrakts ist erhöht [2,4].
UAW bei niereninsuffizienten Patienten Bei Patienten mit eGFR <60 ml/min pro 1.73 m2 oder einer Kreatinin-Clearance <60 ml/min wurde eine höhere Inzidenz von Nebenwirkungen, die mit einem Volumenmangel assoziiert werden (z. B. posturaler Schwindel, orthostatische Hypotonie, Hypotonie), berichtet, besonders unter der 300 mg Dosis. Darüber hinaus wurden bei diesen Patienten mehr Ereignisse mit erhöhten Kaliumwerten und größerem Anstieg des Serum-Kreatinin berichtet [4].
Studien bei Niereninsuffizienz Bei moderat eingeschränkter Nierenfunktion (GFR 30-50 ml/min/1.73 m2) war die AUC von Canagliflozin um ca. 23 % erhöht und die 24-h Glukose-Ausscheidung auf 70 % reduziert [1]. Bei Patienten mit terminaler Niereninsuffizienz war die AUC im Vergleich zu Nierengesunden nicht verändert [4]. Die Elimination von Canagliflozin durch Hämodialyse ist vernachlässigbar [4].
Renale Kontraindikation Eine Kontraindikation bei Niereninsuffizienz wird nicht angegeben [4], allerdings ist bei Niereninsuffizienz von einem Wirkverlust auszugehen.
* Q0 = Extrarenal ausgeschiedener bioverfügbarer Dosisanteil bei normaler Nierenfunktion
** HWZ = Dominante Eliminationshalbwertszeit bei normaler Nierenfunktion
 
Klinisches Management
GFR 45-60 ml/min: Canagliflozin nicht neu ansetzen, eine bestehende Therapie kann aber fortgesetzt werden. Dosis auf 100 mg pro Tag begrenzen.
GFR <45 ml/min: Canagliflozin absetzen.
 
Referenzen
  1. Inagaki N, Kondo K, Yoshinari T, Ishii M, Sakai M, Kuki H, Furihata K. Pharmacokinetic and pharmacodynamic profiles of canagliflozin in Japanese patients with type 2 diabetes mellitus and moderate renal impairment. Clin Drug Investig 2014;34:731-42.
  2. Yang XP, Lai D, Zhong XY, Shen HP, Huang YL. Efficacy and safety of canagliflozin in subjects with type 2 diabetes: systematic review and meta-analysis. Eur J Clin Pharmacol 2014;70:1149-58.
  3. Devineni D, Curtin CR, Polidori D, Gutierrez MJ, Murphy J, Rusch S, Rothenberg PL. Pharmacokinetics and pharmacodynamics of canagliflozin, a sodium glucose co-transporter 2 inhibitor, in subjects with type 2 diabetes mellitus. J Clin Pharmacol 2013;53:601-10.
  4. Fachinformation Invokana 100 mg Filmtbl., Stand November 2013
 
Alle Angaben richten sich ausschließlich an Ärzte, Zahnärzte und Apotheker und sind anhand der zitierten Quellen erstellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Für die zu treffende Therapieentscheidung sind außerdem die individuelle Situation des Patienten sowie die jeweils aktuelle Fachinformation des einzusetzenden Arzneimittels zu berücksichtigen. Haftungsansprüche jeglicher Art aus den gemachten Angaben sind ausgeschlossen. Für Hinweise und Anregungen senden Sie uns bitte eine E-Mail. Patientenindividuelle Anfragen können leider nicht beantwortet werden.
 
Alle Rechte vorbehalten. Copyright © 1998 - 2017 Abt. Klinische Pharmakologie & Pharmakoepidemiologie, Universitätsklinikum Heidelberg. Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss.
Letzte Aktualisierung: 29.10.2014