Dosierung bei Niereninsuffizienz
Haloperidol
 
Q0 * 0.98 [1,6]
HWZ ** 20 h [1,5,6]
Aktive Metaboliten Reduziertes Haloperidol, HWZ 67 {+-} 51,3 Stunden [6].
UAW an der Niere und Harnwegen Häufig: Harnretention [1]
Im Rahmen eines malignen Neuroleptika-Syndroms kann es zu Rhabdomyolyse und akutem Nierenversagen kommen [2-4,7].
UAW bei niereninsuffizienten Patienten Ein erhöhtes Risiko ist nicht beschrieben [1].
Studien bei Niereninsuffizienz Die Pharmakokinetik bei Patienten mit Niereninsuffizienz wurde bisher nicht untersucht [1].
Renale Kontraindikation Keine angegeben [1].
* Q0 = Extrarenal ausgeschiedener bioverfügbarer Dosisanteil bei normaler Nierenfunktion
** HWZ = Dominante Eliminationshalbwertszeit bei normaler Nierenfunktion
 
Klinisches Management
Bei Patienten mit leicht- bis mittelgradiger Niereninsuffizienz (Kreatinin-Clearance >30 ml/min) ist keine Dosisanpassung erforderlich.
Kreatinin-Clearance <30 ml/min: niedrigere Anfangsdosis und nachfolgende Anpassungen in kleineren Schritten und längeren Intervallen.
 
Referenzen
  1. Fachinformation HALDOL®-Janssen 10 mg, Tabletten, Stand April 2017
  2. Marsh SJ, Dolson GM. Rhabdomyolysis and acute renal failure during high-dose haloperidol therapy. Ren Fail 1995;17:475-8.
  3. Lazzarin M, Benati F, Cesario V. [Rhabdomyolysis and acute renal failure caused by haloperidol-decanoate (neuroleptic malignant syndrome)]. Recenti Prog Med 1996;87:422-4. (Abstract)
  4. Seki Y, Takahashi H, Aizawa Y. [Hemostatic evaluation of a patient with haloperidol-induced neuroleptic malignant syndrome associated with disseminated intravascular coagulation]. Rinsho Ketsueki 1998;39:374-8. (Abstract)
  5. Cheng, Y.F., Paalzow, L.K., Bondesson, U. et al. Psychopharmacology (1987) 91: 410. https://doi.org/10.1007/BF00216005
  6. Froemming JS, Lam YW, Jann MW, Davis CM. Pharmacokinetics of haloperidol. Clin Pharmacokinet 1989;17:396-423.
  7. Soejima A, Suzuki M, Ishizuka S, Miyake N, Karube M, Fukuoka K, Minoshima S, Tanaka U, Arimura Y, Nakabayasi K, Kitamoto K, Saitou M, Nagasawa T. [Clinical investigation of 10 cases with acute renal failure induced by neuroleptics]. Nihon Jinzo Gakkai Shi 1996;38:335-41. (Abstract, Artikel auf Japanisch).
 
Alle Angaben richten sich ausschließlich an Ärzte, Zahnärzte und Apotheker und sind anhand der zitierten Quellen erstellt. Die Angaben sind nur zu Lehr- und Forschungszwecken und nicht für den klinischen Gebrauch konzipiert, eine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Haftungsansprüche jeglicher Art aus den gemachten Angaben sind ausgeschlossen. Für Hinweise und Anregungen senden Sie uns bitte eine E-Mail. Patientenindividuelle Anfragen können leider nicht beantwortet werden.
 
Alle Rechte vorbehalten. Copyright © 1998 - 2019 Abt. Klinische Pharmakologie & Pharmakoepidemiologie, Universitätsklinikum Heidelberg. Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss.
Letzte Aktualisierung: 29.11.2018